Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog für Friedenstexte
  • Blog für Friedenstexte
  • : Wettbewerbstexte als Demonstration gegen deutsche Kriegsbeteiligung
  • Kontakt

FAQ

Das Friedensblog sammelt Friedenstexte interessierter, engagierter moderner Autoren.

Suchen

Die Friedensautoren mit Texten

14. August 2008 4 14 /08 /August /2008 10:56
                    I

Und wenn der Weg weit ist

Er wird mir nicht lang

Mit Aphrodite am Arm

ist es Schlendern, mit Pausen

im Baumschatten ruhen

ein Küssen vor aller Augen, am Meer

- Sie war dort geboren -

Aus Schaum, aus Wirbeln, aus Sand sind Zeichen

Der Strand versichert sich unserer Haut

-

und immer nur Zwei sind in einem Cafe

und Zwei nur auf einer Bank

 

 

 

II

Von Ritsos zu Ritsos bei Minos vorbei

und der Weg mag weit sein

mir wird er nicht lang

Ich sehe Kavafis

stehen, mutlos lächeln durch das Glas einer Tür

sie jedoch nicht durchschreiten

Im Cafe, am Tisch gegenüber schreit Miller:

Keinen Kaffee, keinen importierten Wein!“

Er rast und reißt Seferiades mit sich

Neruda arbeitet unbeeindruckt davon

Am Klavier Theodorakis bleibt auch

Sie bauen Worte und Noten

ein Großer Gesang:

Vom Lieben

über die Heimat

von der Verwegenheit der Wege

und den großen Traum

daß kein Blut nötig ist

und bei Minos kein Schwert

 

Ich schlage diesen Text als Friedenstext des Monats vor.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov ant Gali eingestellt
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Autoren & Texte