Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog für Friedenstexte
  • Blog für Friedenstexte
  • : Wettbewerbstexte als Demonstration gegen deutsche Kriegsbeteiligung
  • Kontakt

FAQ

Das Friedensblog sammelt Friedenstexte interessierter, engagierter moderner Autoren.

Suchen

Die Friedensautoren mit Texten

8. Dezember 2008 1 08 /12 /Dezember /2008 11:55
Wir studierten über Weltgeschichte -
Römer, Kreuzzüge und Barbaren,
Soldaten machten Menschen zunichte
weil sie anscheinend unzivilisiert waren.

Einer meiner Kameraden war in der Schule nie der Coole-
er verlor den sicheren Faden.
(Tonnen von Kampfstoffen lagern in Ostsee und Mittelmeer, 
Nervengifte und TNT)

Wir studierten über andere Despoten-
Kaiser, Feldherrn, patriotische Chaoten.
Wir lernten auch von den Ardennen
und ebenso von Stalingrad-
auch Afrikaner mußten rennen,
Diktatoren schaufelten schon ihr Grab.

Einer meiner Kameraden war dann und wann nicht mehr lustig-
Gewalt kotzte ihn an.
(Hiroshima strahlt noch in Jahrzehnten)

Meinen Enkeln wird einmal gelehrt,
anstatt Lebenden werden Gräberfelder verehrt.
Wie wichtig sind doch Sieg und Macht,
Knall auf Fall wird es schneller Nacht.

Einen meiner Kameraden - durchgefallen- höre ich von weitem lallen:
Ich würde sterben für ein Menschenleben,
für Krieg würd´ ich nie mein Leben geben!
(Bei Moskau und im Kosovo toxischer Ökozid durch chemische
Kampfstoffe)

Vom brennenden Dornbusch aus alter Zeit
zu George W. war der Weg nicht weit.
(Eine halbe Millionen Stahlmantelgeschosse mit Uran 
verseuchen, zerstören, zerbrechen Nahost)
Milliarden leben noch immer in Not-
aber nicht mein Kamerad, der ist TOT.
(Krebserregendes Spezialbenzin JP-8 wird
weltweit militärisch eingesetzt)

RESET!


Ich schlage diesen Text vor als Friedenstext des Monats.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov ant Gali eingestellt
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Autoren & Texte