Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog für Friedenstexte
  • Blog für Friedenstexte
  • : Wettbewerbstexte als Demonstration gegen deutsche Kriegsbeteiligung
  • Kontakt

FAQ

Das Friedensblog sammelt Friedenstexte interessierter, engagierter moderner Autoren.

Suchen

Die Friedensautoren mit Texten

11. Dezember 2008 4 11 /12 /Dezember /2008 14:27
 
Was glaubst du, warum wir leben?
Was glaubst du, worum es geht?
Hast du auch etwas zu geben?
Hörst du die Erde, wie sie fleht?
 
Nimmst du mehr, als du selbst gibst?
Fragst du nicht nach morgen?
Hast du jemand, den du liebst?
Mußt du dein Glück dir borgen?
 
Siehst du die Sterne, wie sie leuchten?
Hörst du den Regen, wenn er fällt?
Siehst du die schneebedeckten Berge?
Siehst du die Schönheit dieser Welt?
 
Hilf' bewahren diese Schönheit.
Bring deinen Frieden in die Welt.
Ein Recht auf Leben hat ein jeder,
ein Recht auf Heimat, Essen, Geld.
 
Kriege rauben diese Rechte,
gewissenlos, zynisch, brutal,
zerstören Leben und Familien.
Der Einzelne hat keine Wahl.
 
Degradiert zu Schachfiguren
töten Soldaten, bringen Leid.
Die Schwächeren sind unterlegen
im Namen der "Gerechtigkeit".
 
Unrecht und Leid gebären Haß,
wo Seelen nicht ganz ausgelöscht.
Teufelskreise ohne Ende
werden politischem Kalkül gerecht.
 
Können wir was daran ändern?
Wir Deutschen wollen keinen Krieg.
Und werden doch hineingezogen.
Und fragen uns: Was läuft hier schief?

Ich schlage diesen Text vor als Friedenstext des Monats.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov ant Gali eingestellt
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Autoren & Texte