Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog für Friedenstexte
  • Blog für Friedenstexte
  • : Wettbewerbstexte als Demonstration gegen deutsche Kriegsbeteiligung
  • Kontakt

FAQ

Das Friedensblog sammelt Friedenstexte interessierter, engagierter moderner Autoren.

Suchen

Die Friedensautoren mit Texten

8. Januar 2009 4 08 /01 /Januar /2009 14:52

Wenn schwarze Geschosse

die durch Angst hellgelben Seelen zerrütten

und silbern-feiste Synergiebosse

sich mit rotem Wein beschütten.

Dann könnten wir alle

vom Frieden bedroht werden.

Rot ist der Knopf,

mit ihren rosa Fingern darauf.

Grau ist der Kopf,

üppig grün der Verkauf.

Die Gefahr, die ist nicht da?

Doch es bricht Furcht davor herein.

Man fürchtet sich vor schwarzen Bärten

und stürzt sich in bunt gemalte Sachen,

die das helle Herz verhärten

und es zum weißen Klotze machen.

Es ist zu schön,

um wahr zu sein:

Frieden ist existent,

wenn man von ihm spricht.

Es ist zu wahr,

um schön zu sein:

Man möchte permanent

und der Dinge liebe Sicht.

Maler aller Welt:

Malt, wie ihr könnt.

Malt nicht, wie ihr wollt.

Erst eine ehrliche Arbeit,

die sich zum Wirklichen verhält

und das Gewollte überrollt,

zeigt eine fremde Wahrheit

in einer trauten Welt.

Erst dann haben wir einen Frieden

zum verletzen.

Erst dann hat sich das Licht entschieden,

unsere Tränen in Farbe zu versetzen.

Ich schlage diesen Text vor als Friedenstext des Monats.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov ant Gali eingestellt
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Autoren & Texte