Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog für Friedenstexte
  • Blog für Friedenstexte
  • : Wettbewerbstexte als Demonstration gegen deutsche Kriegsbeteiligung
  • Kontakt

FAQ

Das Friedensblog sammelt Friedenstexte interessierter, engagierter moderner Autoren.

Suchen

Die Friedensautoren mit Texten

31. Januar 2009 6 31 /01 /Januar /2009 12:13

Einer steht im Wald und schreit,

keiner da—nur Wald weit und breit.

In den Bäumen verhallt sein Rufen,

ein paar Tiere scharren nervös mit Hufen.

 

Einer steht im Busch und wird nicht mehr satt,

von dem, was einer von der Jagd gebracht hat.

Einer hält irgendwo acht Jahre ein Kind gefangen,

welchem Dämon ist der ins Netz gegangen?

 

Einer will in Deutschland einen Bahnhof hochjagen,

wieso ist der bereit an so viel Leid Schuld zu tragen?

In Vietnam erzählt ein Mann soeben,

wie es war, den Krieg zu überleben.

 

Auf der Welt stirbt alle fünf Sekunden ein Kind,

einer sagt, dass wir nicht schuld daran sind.

Einer in jedem Land sagt: „Revolution!"

sagen alle: „Nützt nichts, hatten wir schon!"

 

Einer steht im Wald und schreit,

keiner da—nur Wald weit und breit.

In den Bäumen verhallt sein Rufen,

ein paar Tiere scharren wissend mit Hufen.

 

Ich schlage diesen Text vor als Friedenstext des Monats.


Dieser Text ist Ende des letzten Jahres in der "Frankfurter Bibliothek 2009" veröffentlicht worden.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov ant Gali eingestellt
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Alex Lorger 01/06/2009 23:51

Dieser Text ist Ende des letzten Jahres in der "Frankfurter Bibliothek 2009" veröffentlicht worden.

Autoren & Texte