Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog für Friedenstexte
  • Blog für Friedenstexte
  • : Wettbewerbstexte als Demonstration gegen deutsche Kriegsbeteiligung
  • Kontakt

FAQ

Das Friedensblog sammelt Friedenstexte interessierter, engagierter moderner Autoren.

Suchen

Die Friedensautoren mit Texten

19. März 2009 4 19 /03 /März /2009 07:39
 

Die namenlosen Toten waren nur noch Zahlen,

die starren Körper nur statistisch noch erfasst.

So schützte der Verstand sich vor dem Grauen,

Entmenschlichung durch Masse abstrahiert.


Als ich mit zwischen Toten Wege bahnte,

geschah es plötzlich, neben meinem Fuß,

dass das erloschne Antlitz eines Toten

mir zugewandt, mit den erstarrten Augen.

Die Verkrustung brach

Und ich sah das Gesicht,

den einen Menschen, dessen Tod mich traf,

so dass Entsetzen vor dem Sterben mich befiel.

Ich selber war der Tote, diesen Augenblick,

der Tod nicht mehr nur anonyme Zahl.

Aus diesen Augen sprach das Leiden aller,

Sinnlosigkeit des Sterbens traf auf mein Gefühl.

Nicht Volk, nicht Vaterland, nicht Ehre

Glorifizierten diesen Tod,

die Berge dieser Toten,

deren eignes Leid verdeckt von namenloser Masse.

 

Dieser eine Augenblick:

Er führte mich zum grauenvollen Abgrund,

wo jeder Schutz versagt,

wo Menschen schreien

in der Todesqual.


Die Zahlen schreien nicht,

nicht die Statistik.

Sie nehmen nur dem Tod die Menschlichkeit.


Ich schlage diesen Text vor als Friedenstext des Monats.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov ant Gali eingestellt
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Autoren & Texte