Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Blog für Friedenstexte
  • Blog für Friedenstexte
  • : Wettbewerbstexte als Demonstration gegen deutsche Kriegsbeteiligung
  • Kontakt

FAQ

Das Friedensblog sammelt Friedenstexte interessierter, engagierter moderner Autoren.

Suchen

Die Friedensautoren mit Texten

10. September 2008 3 10 /09 /September /2008 04:29
 Dir, edle Ghohar, Haushälterin,

Tochter von Akbar und Manzar,

will ich dies Bild malen, und hoffen,

daß es deine Knieschmerzen lindert,

wissend, daß das Leben, das dich schmerzt,

jenes Brot ist, mit dem du viele gesättigt hast

und daß du all deine Kraft

den Menschen eingeschenkt hast

wie glasklares Wasser, das

aus den Bergen quillt.

Beschenkt und empfangen wurden die Deinen

von deiner Bescheidenheit,

und deine Hand war als Windschutz

vor unruhige Zeiten gespannt

 

Edle Ghohar, eine wunderschöne Landschaft

ist dein Gesicht, in dem dein Alter

die Jahreszeiten spazieren führt,

um ihnen die Welt zu erläutern.

Doch mehr noch ist dein Lächeln

aus heiterem Himmel die ursprünglichste

Erklärung des Menschenrechts.

Dies also meint die Sonne, wenn sie morgens aufgeht

und deine Herzenswärme nachahmt.

Dies meint der Frühling, der wohl bei dir in die Schule ging

und seitdem jede Freundschaft mit Licht begießt,

denn Freundschaft ist die menschlichste aller Blumen.

Sie mag dich dankbar Großmutter nennen,

weil es jener Großmut ist,

aus dem all die Farben gemacht sind,

von denen die Schönheit des Menschen abstammt

 

Ralf Burnicki

________

 

1) Ghohar Badmasiah stammte aus einer Hirtenfamilie, ursprünglich Nomaden. Zum Zeitpunkt der Entstehung des Gedichts (2004) war Ghohar über 70 Jahre alt. Eigene Kinder blieben ihr verwehrt, als Haushälterin war sie jedoch zugleich Erzieherin mehrer Kinder, so dass sie von ihrem jeweiligen Haushalt als fester Teil der Familie angesehen wurde/wird. Ghohar lebte in Sirjan / Iran und steht hier stellvertretend für eine bestimmte Gruppe älterer Frauen.


Ich schlage diesen Text als Friedenstext des Monats vor.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Slov ant Gali eingestellt
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Slov ant Gali 09/10/2008 08:15

Lieber Ralf Burnicki,
dem kann ich zustimmen. Es ist in der Gestaltung dem "persischen" Gegenstand angemessen.
Ich wünsche viele weitere Bereicherungen...
Slov

Monika Jarju 09/10/2008 08:12

Lieber Ralf Burnicki,

Ihr Gedicht berührt mich sehr - die schönen Sprachbilder,
Lebensweisheit, die Liebe zu den Menschen, es anrührend wie eine Melodie aus einem altem Lied.
Danke!
Monika Jarju

Autoren & Texte